Menu

HNRX.at

HNRX UNDERBRIDGE

 

IMG 8758

FESTIVAL 07-09.09.2018

 

ARTIST LINE UP:

GUIDO ZIMMERMANN (GER)
JOACHIM (BEL)
BEBAR (FR)
KOCTEL (ESP)
HNRX (AUT)

HNRX Group Kopie

 

Die Gruppenausstellung, welche von den fünf Künstlern gemeinsam kreiert wurde, war der Startschuss des UNDERBRIDGE FESTIVALS 2018. Unterschiedliche Werke - von Zeichnungen, über Drucke, bis hin zu Skulpturen und grossen Acrylbildern - zierten am Freitagabend den Open Space „styleconception“ in der Mentlgasse 12B. Für nur einen Abend sollte der Raum zugänglich sein. Wer nicht da war, hat’s verpasst. 
Nun ja, nicht ganz. Am nächsten Morgen früh nämlich, Tag 2 des dreitägigen Street Art Festivals, packten die fünf die Gestaltung eines Autobahnpfeilers in Angriff. Jeder in bis zu 25 Meter Höhe auf einem von der Firma Felbermayer mitgesponserten Hubsteiger hatte nun Zeit, bis zum Sonnenuntergang am nächsten Abend mit seinem Pfeiler fertig zu werden. Die Zeit war kostbar. Pausen machten die Künstler kaum. Gelegenheiten, die fünf anzuquatschen, waren ebenfalls rar. Stattdessen wurde geschwitzt, konzentriert, gepinselt, gerollt, gesprayt - Hier geht der Dank an Synthesa, welche unsere 270 Liter Farbpalette mitfinanziert hat. Jeder, vertieft in seiner Arbeit, musste von der spätsommerlichen Sonne zum Trinken überredet werden. Der eine oder andere rote Kopf am Samstagabend und die +12-Stundenschicht konnten die Künstler nicht verbergen. Nach einer kurzen Nacht standen die drei am Sonntagmorgen nach Anbruch des Tages wieder auf ihrem Steiger, um ihr Bild zu beenden. Dennoch, die Stimmung unter der Autobahnbrücke war berührend. Viele Menschen haben sich das Spektakel nicht entgehen lassen und die international bekannten Künstler mit ihrem Interesse motiviert. Da liess sich doch noch der eine oder andere zu einem Fan-Autogramm überreden. 
Wie die Werke der Ausstellung in der Galerie, so steht auch jede Wand der Künstler für sich. Bebar, aus Paris, besticht mit einem poppigen Konzept, welches sich stark am Graffiti-Jargon orientiert. Guido Zimmermann, aus Frankfurt, der alte Hase im Geschäft, bedient sich einem breiten Spektrum seines Könnens und erzählt mit seiner Wand Geschichten, abstrakt, fotorealistisch und collagenmässig zugleich. HNRX, der Local, bleibt seinem „Comicsurrealismus“ treu und zeigt dennoch eine Weiterentwicklung in Sache Farbwahl und Technik, so dass sein Werk zwar seinen alten Wandmalereien in Innsbruck entspricht, sich jedoch deutlich eine neue Ära in seiner Kunst abzeichnet. Auch Joachim, aus Antwerpen, bleibt figurativ - seine Mandl sind schon fast legendär - beweist jedoch ebenfalls eine neue Herangehensweise und hat sich kurzerhand dazu entschlossen, sein Farbkonzept umzustellen. Koctel, aus Madrid, vereint in seinem Bild China-Affinität und spanische Orangen, bunt, plakativ und voller guter Laune. Besucher*innen, die sich die fixfertigen Wände anschauen möchten, können dies nun in aller Ruhe tun. 

Die fünf bemalten Pfeiler hinter dem Westbahnhof stehen für ein kunst- und kulturoffenes Innsbruck. Der grosse Dank geht deshalb insbesondere an die Stadt Innsbruck und an das Land Tirol, welche mit ihrem Sponsoring das Projekt überhaupt ermöglicht haben. Wir bedanken uns ebenso bei den Firmen Felbermayer und Synthesa für ihr grosszügiges mitfinanzieren, bei der ASFINAG, die zuständig für die Genehmigung der Fläche war, beim Allrounder Charly und seinem Open Space styleconception" und bei den vielen freiwilligen Helfer*innen. 

 

DSC01894

IMG 1197

DSC01885

IMG 1171


IMG 1175

DSC01883

DSC01891

underbridge

fff

 

 

SPONSORS:

FGG

innsbruck stadtlogo

Landeslogo Regular 4c 768x788

Synthesa Logo

 

l Kopie

 

 

henryx streetwear

Maximilian PRANTL
Ziegelstrasse 65b
A-6401 Inzing
AUSTRIA

Tel.: 0043 650 7476658
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!